Lesen auf Spanisch

LESEVERSTÄNDNIS

Wie Borges sagte: "Du bist nicht, was du bist, wegen dem, was du schreibst, sondern wegen dem, was du gelesen hast". Wenn wir lesen, steigen wir in die Seiten ein, wir verlieren uns in den Worten und wir reisen in der Zeit durch eine literarische Passage. Das Lesen auf Spanisch wird Ihnen helfen, die Grenzen Ihrer bekannten Welt zu erweitern und neue Grenzen zu erreichen, andere Kulturen kennen zu lernen... Nun, der erste Schritt zum Lesen auf Spanisch muss nicht kompliziert sein. Tatsächlich kann das Festigen von Lesefähigkeiten eine Menge Spaß machen und dem Spanischlernen einen großen Motivationsschub geben.

Beim Lesen auf Spanisch werden Sie auf viele Wörter stoßen, die Sie noch nie gesehen haben, oder auf Satzstrukturen, die verwirrend sind, aber denken Sie daran, sich Zeit zu nehmen und konsequent zu üben - es gibt keine Eile, auf der letzten Seite ins Ziel zu kommen! Das Lesen erlaubt es Ihnen, die Kontrolle zu behalten, sich von den Worten mitreißen zu lassen und die Bilder zu visualisieren. Vergessen Sie nicht, den Prozess wirklich zu genießen, und das Lernen wird mühelos vonstatten gehen.
 

1. Ist es schwierig, auf Spanisch zu lesen?

Nach Angaben des Cervantes-Instituts gibt es mehr als 580 Millionen Menschen auf der Welt, die Spanisch sprechen. Unter ihnen sind mehr als 480 Millionen spanische Muttersprachler. Gleichzeitig ist Spanisch in mehr als 20 Ländern die offizielle oder ko-offizielle Sprache.

Hier ist eine Liste mit den 3 Sprachen, die das Spanische am meisten beeinflusst haben:

1- Obwohl Latein mit Präfixen, Suffixen und ganzen Wörtern einen direkten Einfluss auf das Spanische hat, haben auch Altgriechisch und Arabisch ihre Spuren in der Sprache hinterlassen. Ungefähr 60 % des spanischen Wortschatzes stammt aus dem Lateinischen. Damit verbleiben 40 %, die auf andere Sprachen verteilt werden.

2. viele Menschen wissen es nicht, aber der Einfluss des Arabischen auf die spanische Sprache war enorm. Tatsächlich ist sie eine der Sprachen mit dem größten Einfluss auf unser Lexikon, was vor allem auf die arabische Eroberung der iberischen Halbinsel zurückzuführen ist, die eine starke kulturelle Prägung hinterließ. Die aus dieser Sprache übernommenen Wörter werden als "Arabismen" bezeichnet und umfassen Beispiele wie "alcalde", "guitarra" und "limón", neben vielen anderen. Man sagt, dass etwa 8% des spanischen Wortschatzes aus dem Arabischen stammen, das sind etwa viertausend Wörter.

3. Die griechische Kultur hatte einen so großen Einfluss, dass ihre Sprache einen bleibenden Eindruck auf viele der wichtigsten Sprachen der Welt hinterlassen hat. Unter den Tausenden von griechischen Wörtern im Spanischen sind die ersten Buchstaben des griechischen Alphabets: Alpha, Beta, Gamma, Delta, Epsilon. Wörter wie "Biologie", "Chemie" oder "Arithmetik" leiten sich aus dem Griechischen ab, ebenso wie einige mathematische Symbole wie "pi".  Das Altgriechische hat auch in der Alltagssprache seine Spuren hinterlassen, mit Vorsilben wie mono-, di-, tri-... oder Wörtern, die wir oft verwenden, wie "Theater", "Komödie", "Kirche", "Banane" usw. Außerdem war die griechische Welt durch den Einfluss der Politik geprägt, so dass wir ihr Wörter wie "Demokratie" (demokratia) oder "Halbkreis" verdanken.

Es entlehnt auch Wörter aus anderen Sprachen wie Französisch und Italienisch. Die Zugehörigkeit zum Zweig der romanischen Sprachen erleichtert Lesern mit Kenntnissen in Sprachen wie Französisch, Italienisch, Portugiesisch oder Rumänisch das Verständnis von Texten, die auf Spanisch geschrieben sind, aufgrund des gemeinsamen Lexikons. Schüler, die noch nie romanische Sprachen gelernt haben, werden es etwas schwieriger finden, sich an das Lesen in Spanisch zu gewöhnen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass es nicht die Vokabeln sind, die für Spanischschüler am schwierigsten zu lernen sind.

Die meisten Menschen, die anfangen, Spanisch zu lernen, finden es schwierig, Muttersprachler zu verstehen, wenn sie sprechen. Einer der Hauptgründe ist die Geschwindigkeit: Viele Studenten haben das Gefühl, dass Muttersprachler zu schnell kommunizieren. Und in der Tat, sie haben Recht: Laut einer Studie der Universität Lyon ist Spanisch eine der schnellsten Sprachen der Welt. Außerdem gibt es unterschiedliche Akzente, und zwar nicht nur die der Bewohner Lateinamerikas, sondern auch die der Spanier. Spanisch zu hören ist für einen Anfänger eine ziemliche Herausforderung.

Im Vergleich zum Hörverstehen ist das Lesen auf Spanisch jedoch nicht so kompliziert. Das erste, was man wissen sollte, ist, dass - wenn es um das Vorlesen geht - spanische Wörter relativ einfach auszusprechen sind. Jeder Buchstabe des Alphabets hat einen Klang, der fast immer gleich ist, anders als z.B. im Englischen, wo einige Buchstaben unterschiedliche Klänge haben können, je nachdem, wo sie im Wort stehen.

Darüber hinaus können wir zur Stärkung der Lesefähigkeiten verschiedene Ressourcen verwenden, die Spaß machen und das Lernen zu einem angenehmeren Prozess machen. Wir beziehen uns auf Musikvideos mit Untertiteln, Nachrichten und inspirierende Vorträge, Romane oder Geschichten, immer angepasst an ihr Niveau. Und das Wichtigste: Jeder Schüler kann in seinem eigenen Tempo gehen.

2. Die verschiedenen Arten des Lesens

Um das Lesen in Spanisch effizient zu lernen, ist es notwendig, je nach Zielsetzung und Text unterschiedliche Lesemethoden anzuwenden. Es ist immer notwendig, mit einer klar definierten Absicht zu lesen: Warum will ich diesen Text lesen? Dazu können wir je nach dem welchen Text, wir vor uns haben, die verschiedenen Arten des Lesens nutzen. Es gibt die folgenden Haupttypen des Lesens:

- Abschöpfen
Dies ist ein globalisiertes Lesen, das durch Überfliegen erfolgt und dem Leser hilft, die allgemeine Idee und die Essenz eines Textes zu erfassen sowie die Hauptkonzepte zu identifizieren. Sie können schnell das Inhaltsverzeichnis, die Überschriften, die Zusammenfassung oder die ersten Sätze eines jeden Absatzes lesen. Diese Methode hilft, die wichtigsten Informationen zu extrahieren, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.

- Scannen
In diesem Fall handelt es sich um ein scannendes Lesen. So können Sie präzise Informationen schneller auffinden. Sie besteht darin, einen Begriff, eine Zahl oder einen Schlüsselausdruck zu identifizieren, der Ihnen hilft, das Thema zu verstehen. Es ist eine nützliche Technik, wenn der Leser weiß, wonach er im Text sucht.

- Rückblick lesen
Dies beinhaltet das schnelle Lesen von Material, mit dem Sie bereits vertraut sind, um Ihr Wissen und Verständnis zu bestätigen.

- Lesen in Detail
Close Reading wird eingesetzt, um verschiedene Aspekte des Textes kritisch reflektieren zu können. Es ist ein genaues Lesen des gesamten Textes oder wichtiger Textabschnitte. Wenn Sie zum Vergnügen lesen oder wenn Sie eine Übung machen, sollten Sie close reading anwenden. Auch wenn Sie auf Spanisch lesen lernen wollen, empfehlen wir diese Methode.

3. Kompetenzniveaus von Leseverstehen

Um Ihre Lesefähigkeiten in der spanischen Sprache zu verbessern, sollten Sie auch die verschiedenen Stufen des Verstehens kennen, die der Verstand durchläuft.

Das Leseverständnis/die Lesekompetenz ist die Fähigkeit, die Informationen, die wir gerade gelesen haben, zu verarbeiten und ihre Bedeutung zu extrahieren. Dies ist ein komplexer Prozess, bei dem die Fähigkeiten aufeinander aufbauen. Das heißt, es ist das Verfahren, das von der Identifizierung von Wörtern anhand ihrer Bedeutung zu einem Verständnis des Sinns und der Absicht hinter einem Text führt. Es gibt fünf Kompetenzstufen des Leseverständnisses:

Kompetenzstufe I: Oberflächliches Verständnis einfacher Texte
Studenten können mit einfachen Texten umgehen, die ihnen in Inhalt und Form vertraut sind. Die zur Bewältigung der Leseaufgabe notwendige Information im Text muss deutlich erkennbar sein, und der Text darf nur wenig konkurrierende Elemente enthalten, die von der relevanten Information ablenken könnten. Es können nur offensichtliche Verbindungen zwischen dem Gelesenen und allgemein bekanntem Alltagswissen hergestellt werden.

Kompetenzstufe II: Einfaches Verständnis
Studenten sind in der Lage einfache Verknüpfungen zwischen verschiedenen Teilen eines Textes herzustellen. Sie verfügen auch über die Fähigkeit, die Bedeutung einzelner Elemente durch einfache Schlussfolgerungen zu schließen. Auf dieser Grundlage kann der Hauptgedanke eines im Hinblick auf Inhalt und Form relativ vertrauten Textes identifiziert und ein grobes Verständnis des Textes entwickelt werden. Die gelesenen Informationen können mit Alltagswissen in Beziehung gesetzt und unter Bezugnahme auf persönliche Erfahrungen und Einstellungen beurteilt werden.

Kompetenzstufe III: Integration von Textelementen und Schlussfolgerungen
Studenten sind in der Lage, den Hauptgedanken eines Textes zu erkennen, eine Beziehung zu verstehen oder die Bedeutung eines Wortes oder Satzes zu erschließen, auch wenn mehrere Teile des Textes berücksichtigt und integriert werden müssen (textbezogenes Interpretieren). Studenten sind in der Lage, ein genaues Verständnis von Texten mittleren Komplexitätsgrades zu entwickeln und spezifisches Wissen gezielt zu nutzen, um das Gelesene auf dieser Grundlage zu beurteilen.

Kompetenzstufe IV: Detailliertes Verständnis komplexer Texte
Studenten können mit Texten umgehen, die ihnen im Hinblick auf Inhalt und Form relativ unvertraut sind. Sie sind in der Lage, eingebettete Informationen zu nutzen und sie den Anforderungen der Aufgabe entsprechend zu organisieren. Potenzielle Hürden wie Mehrdeutigkeiten, Sprachnuancen oder den eigenen Erwartungen widersprechende Elemente können diese Studenten weitgehend bewältigen. Sie sind in der Lage, ein genaues Verständnis komplexer, relativ langer Texte zu erreichen und diese unter Rückgriff auf externes Wissen zu beurteilen.

Kompetenzstufe V: Vertieftes Leseverstehen
Studenten sind Expertenleser, die auch komplexe, unvertraute und lange Texte für verschiedene Zwecke flexibel nutzen können. Sie sind in der Lage, solche Texte vollständig und detailliert zu verstehen. Dieses Verständnis schließt auch Elemente ein, die außerhalb des Hauptteil des Textes liegen und in starkem Widerspruch zu den eigenen Erwartungen stehen. Die Bedeutung feiner sprachlicher Nuancen wird angemessen interpretiert. Diese Studenten sind in der Lage, das Gelesene in ihr Vorwissen aus verschiedenen Bereichen einzubetten und den Text auf dieser Grundlage kritisch zu bewerten.

Die Beurteilung des Leseverständnisses in Spanisch gibt Ihnen einen ungefähren Überblick über das Niveau, auf dem Sie sich in Ihrem Lernprozess befinden. Dazu ist es notwendig, auf die Art des Textes, den Kontext und den Zweck der Lektüre zu achten.

4. Warum ist es wichtig, auf Spanisch lesen zu lernen?

Das Lesen auf Spanisch hat viele Vorteile. Es ist nicht nur eine gute Möglichkeit, sich Wissen anzueignen und Ihren Horizont zu erweitern ("jede Sprache ist eine andere Art, das Leben zu betrachten", wie Fellini bemerkte): es wird Ihnen auch helfen, neues Vokabular zu lernen und grammatikalische Formen zu festigen, die für eine effektive und fließende Kommunikation mit anderen Spanischsprechern so notwendig sind.

Das Lesen ist eng mit dem Zuhören verbunden. Diese beiden Fähigkeiten sollten mindestens 65 % der Zeit ausmachen, die für das Erlernen von Sprachen aufgewendet wird, insbesondere in der Anfangsphase. Nur so können Sie eine solide Grundlage für einen komfortablen und natürlichen Sprachgebrauch schaffen.

Durch das Lesen von Spanisch tauchen Sie in die Wörter und Sätze ein, die Sie brauchen, um die Sprache besser zu verstehen und sich schließlich zu verständigen. Sowohl in Schrift als auch in Wort. Lesen ist nicht nur beim Sprachenlernen von enormer Bedeutung, sondern auch im Leben im Allgemeinen. Die Lesefähigkeit ist der beste Prädiktor für den beruflichen Erfolg, da sie der schnellste Weg ist, sich Informationen anzueignen. Viele Menschen, die es im Leben zu etwas gebracht haben (z.B. Bill Gates oder Warren Buffet), bekennen, dass sie sehr viel lesen.

Es gibt viele Gründe, warum Sie anfangen sollten, mehr auf Spanisch zu lesen. Hier sind nur ein paar:

- Wir glauben, dass der wichtigste Grund, auf Spanisch zu lesen, der ist, dass es Ihre Sprachlernfähigkeiten erheblich stärkt.

- Es wird Ihren Wortschatz erweitern. Sie werden nicht nur neue Wörter lernen, sondern diese auch in zukünftigen Gesprächen verwenden können.

- Sie werden eine Menge umgangssprachlicher Vokabeln entdecken. Daher werden Sie Slang erkennen und einüben können, der Ihre Gespräche natürlicher fließen lässt.

- Sie werden mit sich wiederholenden Wörtern und grammatikalischen Strukturen vertraut gemacht. Das Lesen auf Spanisch wird Ihnen helfen, sich auf die grammatikalischen Zeiten zu konzentrieren, so dass Sie auf lange Sicht nicht immer wieder nachfragen müssen, ob eine Verwendung korrekt ist, sondern sich Ihrer grammatikalischen Entscheidungen sicher sein werden.

DIE VORTEILE DER VERBESSERUNG IHRER LESEFÄHIGKEITEN IN SPANISCH

- Das Lesen auf Spanisch hilft Ihnen, den spanischen Satzbau besser zu verstehen
Spanische Wörter fließen nicht immer in einen Satz ein: Durch das Lesen wird es für Sie ganz natürlich, die richtige Anordnung der einzelnen Wörter zu bemerken und sie mühelos in jedem Gespräch verwenden zu können. Es ist auch eine einfach zu implementierende Fähigkeit in Ihre Routine.

- Sie können immer in Ihrem eigenen Tempo gehen
Entscheiden Sie, wie schnell Sie lesen wollen, ohne das Gefühl zu haben, dass Sie zurückbleiben. Es gibt niemanden, mit dem man sich vergleichen kann, keine Konkurrenz, kein Rennen. Lesen ist eine individuelle Aktivität, bei der Sie selbst bestimmen, wie schnell oder langsam Sie vorgehen wollen.

- Es ist einfach und kann überall gemacht werden
Es gibt Apps für Mobiltelefone, E-Book-Reader wie Kindle. Natürlich können Sie den Inhalt auch ausdrucken und lesen oder ein Papierbuch kaufen.

- Sie werden keine Angst haben, Fehler zu machen
Wenn Sie auf Spanisch lesen, ist es unmöglich, Fehler zu machen! Es kann sein, dass Sie etwas nicht ganz verstehen oder dass Ihr Verständnis manchmal etwas unscharf ist. Das ist okay - es ist alles Teil des Prozesses. Während Sie auf Spanisch lesen, wird Ihr Gehirn allmählich mit der Sprache vertrauter, bis alles klarer wird.

- Sie können wählen, was Sie lesen möchten
Wenn das Material für Sie interessant ist - auch wenn es viele unbekannte Wörter gibt - werden Sie sich damit abmühen, weil es Sie interessiert.

- Es ist günstig
Sie werden nichts ausgeben müssen. Um auf Spanisch zu lesen, können Sie in die Bibliothek gehen oder Inhalte im Internet finden.

5. Welche Strategien empfiehlt Lengalia für das Lesen auf Spanisch?

Damit das Lernen effektiv ist, ist es sehr wichtig, dass der Schüler motiviert ist, aber auch, dass er/sie diszipliniert ist und Initiative zeigt. Sie sollten neugierig auf das sein, was sie lernen, und sich auf die Suche nach interessanten Inhalten machen.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist das Lesen ein wichtiger Teil des Lernprozesses einer zweiten Sprache. Aus diesem Grund empfehlen wir bei Lengalia, mit einer guten Einstellung an das Lesen heranzugehen und die folgenden Strategien anzuwenden:

- Beim Lesen auf Spanisch ist es nicht notwendig, alle Wörter eines Textes zu verstehen. Sie müssen nicht für jedes Wort, das Sie nicht verstehen, die Bedeutung nachschlagen: Es ist besser, sie aus dem Kontext abzuleiten.

- Prüfen Sie anschließend mit Hilfe eines Wörterbuchs, ob Sie das eine oder andere Wort verstanden haben. Diese Technik wird Ihnen helfen, die Bedeutung der Wörter besser zu verstehen, anstatt zu versuchen, sie alle auswendig zu lernen.

- Lesen Sie den Text mehr als einmal und behalten Sie dabei die Hauptgedanken im Kopf.

- Versuchen Sie, laut zu lesen, um Ihre Aussprache zu verbessern.

- Wählen Sie immer Texte zum Lesen auf Spanisch, die für Ihr Niveau geeignet sind, und steigern Sie den Schwierigkeitsgrad schrittweise. Dies ist wichtig, um Frustrationen während des Lernprozesses zu vermeiden.

6. Welche Techniken kann ich anwenden, um auf Spanisch zu lesen?

Die meisten Sprachlernmethoden legen einen großen Schwerpunkt auf das Lesen und Hören. Natürlich müssen Sie Ihr Hörverständnis verbessern, aber das Lesen auf Spanisch wird Ihnen eine solide Grundlage in der Sprache geben, die Ihnen auch beim Hören auf Spanisch helfen wird. Das Lesen ist ein unabhängiger Prozess, so dass Sie es zu der Zeit tun können, die Ihnen am besten passt, je nach Ihrem Zeitplan und Ihren täglichen Verpflichtungen. Darüber hinaus können Sie eine unendliche Anzahl von Tools und Techniken nutzen, die im Internet verfügbar sind.

Wenn wir an Lesen auf Spanisch denken, kommen uns gedruckte Materialien wie Dokumente oder Bücher in den Sinn. Aber auch mit ansprechenden audiovisuellen Medien, wie Musikvideos, Filmen, Reportagen und inspirierenden Vorträgen mit Untertiteln, können wir diese Fähigkeit verbessern. Diese Untertitel erleichtern es, der Lektüre zu folgen... Wir empfehlen Ihnen außerdem, alle Wörter, die Sie nicht kennen, auf Ihrer persönlichen Vokabelliste zu notieren (entweder digital oder in einem Notizbuch usw.), um sie später zu lernen. Diese Methode kann zum Lesen aller Arten von Materialien verwendet werden, wie z. B.:

- Texte und Dialoge mit unterschiedlichen Niveaus.

- Bücher mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

- Zeitungen und Zeitschriften.

- Materialien, die im Internet verfügbar sind.

- Literatur für Kinder oder Jugendliche.

TECHNIKEN UND ÜBUNGEN ZUR VERBESSERUNG IHRES LESEVERSTÄNDNISSES IN SPANISCH
Um das Beste aus Ihrer Lektüre herauszuholen, können Sie auch verschiedene Techniken anwenden, die Ihnen helfen, Ihr Leseverständnis in Spanisch zu verbessern. Sie können noch heute damit beginnen, diese Techniken zu üben - je mehr Sie üben, desto besser werden Sie verstehen, was Sie lesen!

- Fragen stellen
Das Stellen von Fragen (was/warum/wie/wie?) über das, was Sie lesen, hilft Ihnen, bewusster zu lesen und sich mehr auf den Text einzulassen. Dies ist eine aktivere Lektüre, die auch Ihr Gesamtverständnis des Textes erweitern, Themen, Motive und andere Komponenten des Textes erkunden kann.

- Suchen Sie nach der Hauptidee
Halten Sie beim Lesen von Zeit zu Zeit inne und versuchen Sie herauszufinden, was der Hauptgedanke dessen ist, was Sie gerade gelesen haben. Versuchen Sie dann, es zu formulieren, ohne auf den Text zu schauen.

- Schreiben Sie eine Zusammenfassung
Eine gute Möglichkeit, Ihr Wissen über das Gelesene zu erweitern, besteht darin, eine kurze Zusammenfassung zu schreiben. Entscheiden Sie, was im Text wichtig ist, und fassen Sie es in Ihren eigenen Worten zusammen. Dies ist eine ausgezeichnete Technik, um festzustellen, ob Sie das Gelesene wirklich verstanden haben und um sich daran erinnern zu können.

- Konzept-Mapping
Hier geht es darum, eine Gliederung der verschiedenen Konzepte im Text zu erstellen. Diese Gliederung wird Ihnen nicht nur helfen, den Text besser zu verstehen, sondern sie wird auch eine große Unterstützung sein, um die Bedeutung von Wörtern abzuleiten, die Sie nicht kennen. Sie können sich auf die Schlüsselphrasen oder -ideen eines Satzes konzentrieren und auf diese Weise die Hauptidee eines Satzes oder eines Absatzes anhand dieser Informationen ableiten.

- Unterstreichen
Diese Technik ist fast jedem seit Universitätszeiten bekannt. Wenn wir auf Spanisch lesen und die wichtigsten Fragmente für das Verständnis der Passagen unterstreichen, heben wir den wichtigsten Inhalt des Textes hervor.

- Absätze mit einer Überschrift versehen
Versuchen Sie, nachdem Sie einen Absatz gelesen haben, zu überlegen, wie Sie ihn betiteln würden, und schreiben Sie diese Überschrift auf. Dies ist eine sehr effektive Strategie, um die Aufmerksamkeit beim Lesen zu halten.

- Verwenden Sie eine Vorlage zur Selbsteinschätzung
Dies ist der beste Weg, um zu analysieren, auf welchem Niveau Sie sind und wie gut Sie den Text verstanden haben. Sie können Ihre eigene Vorlage mit Fragen erstellen und diese nach dem Lesen beantworten. Welche Fragen sind gemeint? Zum Beispiel: Kann ich mit eigenen Worten wiedergeben, was der Text aussagt, kann ich die Hauptideen in jedem Absatz identifizieren, kann ich Schlussfolgerungen aus der Lektüre ziehen usw. Denken Sie daran, ehrlich zu antworten. Dies wird Ihnen helfen zu erkennen, welche Aspekte des Lernens Sie verstärken und vertiefen müssen, sowie diejenigen, die Sie bereits beherrschen.

7. Welche Ressourcen bietet mir Lengalia zum Lesen auf Spanisch?

Bei Lengalia haben wir eine Methode zum Erlernen von Spanisch, die auf Lernwegen basiert, die dem Lesen in Spanisch viel Bedeutung beimessen, um eine solide Basis in der Sprache zu erwerben, die das Selbstvertrauen des Schülers erhöht. Unsere Lernwege sind an jedes Niveau angepasst, von einem sehr einfachen Niveau A1 bis zu einem fortgeschrittenen Niveau C2. Die Komplexität des Textes orientiert sich an den Kriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Texte auf Spanisch mit Übungen zum Leseverstehen/Lesekompetentz
In unserem Spanisch-Lernportal bieten wir Ihnen Tausende von Übungen zu verschiedenen Themen (allgemeines Spanisch, Spanisch für bestimmte Zwecke, für die Reise, etc.) und Niveaus (A1, A2, B1, B2, C1, C2) an, damit Sie Ihr Leseverständnis in Spanisch üben und verbessern können, und das wird Ihnen helfen zu beurteilen, ob Sie den Text wirklich verstanden haben. Jeder Text enthält Übungen mit Fragen zur Beurteilung des erreichten Verständnisses. So können Sie Ihren Wortschatz festigen, Ihre Grammatik verbessern und spanische Ausdrücke erkennen.

Mit der Lengalia-Methode zum Lesen auf Spanisch können Sie Ihren Wortschatz in einer Vielzahl von Themen erweitern und gleichzeitig andere Bereiche der Sprache verbessern. Zusätzlich haben Sie die Unterstützung unseres "virtuellen Lehrers", der Ihnen hilft, die Übungen zu verstehen und weitere Fortschritte zu machen.

Außerdem finden Sie den Spanisch Vokabeltrainer, der auf den psychologisch-pädagogischen Erkenntnissen von Hermann Ebbinghaus basiert. Er gibt an, dass Sie den Stoff zunächst in kürzeren und dann in längeren Intervallen wiederholen sollten, damit Sie das Gelernte nicht vergessen. Schwierige Wörter sollten häufiger wiederholt werden als bereits gelernte Wörter.

Wenn Sie jeden Tag ein wenig üben, werden Sie nicht nur lernen, auf Spanisch zu lesen, sondern Sie werden Ihre sprachliche Kompetenz in allen Bereichen verbessern. Wie wir bereits gezeigt haben, sind unsere Übungen so konzipiert, dass sie sich an Ihren Lernstand und Ihren Fortschritt anpassen. Wenn Sie Spanisch lernen oder Ihr Sprachniveau verbessern wollen, werden diese Ressourcen eine große Hilfe für Sie sein.

8. Welche Tipps helfen mir beim Lesen auf Spanisch?

Zusätzlich zu den oben genannten Strategien können die folgenden Tipps Ihnen helfen, auf Spanisch lesen zu lernen und auch in anderen Bereichen der Sprache Fortschritte zu machen:

- Wählen Sie ein Thema, das Sie interessiert
Wenn Sie von dem, was Sie lesen, begeistert sind, wird es Sie motivieren, weiterzumachen, wenn Sie einen schwierigen Abschnitt erreichen. Wenn Sie sich zu Sport, Filmen, Autos oder Politik hingezogen fühlen, wird Ihnen Ihre Begeisterung für das Thema helfen, weiterzumachen!

- Einfach beginnen
Um gute Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie sich über Ihre Spanischkenntnisse im Klaren sein. Beginnen Sie mit einigen der folgenden Ressourcen:
a. Kurze Zeitungs- oder Zeitschriftenartikel.
b. Blog-Beiträge. Abonnieren Sie zur Abwechslung mehrere Blogs.
c. Bücher und Geschichten für Kinder oder junge Erwachsene.
d. Poesie. Neben der Länge der Lektüre geht die Poesie über das Lernen von Wörtern hinaus und lehrt uns etwas über Kultur und Identität innerhalb der spanischsprachigen Welt.
e. Songtext. Indem wir lernen, indem wir uns die Musik anhören und die Texte lesen, können wir unsere Aussprache mit den tatsächlichen Liedern vergleichen.
f. Kurze Videos auf Youtube oder Kurzfilme mit Untertiteln.

- Lesen Sie eine bekannte Geschichte
Warum versuchen Sie nicht, die spanische Version Ihres Lieblingsbuchs zu lesen? Die Vertrautheit mit der Handlung, den Charakteren und der Entwicklung der Geschichte wird Ihnen einen zusätzlichen Motivationsschub geben.

- Paralleltexte lesen
Wenn Sie eine englische Version eines Buches haben, lesen Sie auch die spanische Version. Querverweise auf Wörter oder Sätze ersparen Ihnen das Nachschlagen jedes neuen Wortes in einem Wörterbuch.

- Ein Wortprotokoll führen
Obwohl es sehr hilfreich ist, alle neuen Wörter in einem Tagebuch aufzuschreiben, werden wir oft überfordert, wenn wir denken, wir müssten jedes unbekannte Wort aufschreiben, wenn wir auf Spanisch lesen. Unterstreichen Sie stattdessen jedes Wort, das Sie nicht verstehen, damit Sie es später nachschlagen können, ohne in diesem Moment unterbrechen zu müssen.

- Lesen praktisch machen
Lesen Sie so oft wie möglich und wann immer möglich. Sie haben eine Menge Informationen zur Verfügung, die oft übersehen werden, aber wenn Sie ständig nach effizienten Möglichkeiten suchen, auf Spanisch zu lesen, werden Sie feststellen, dass Ihnen das Lesen sehr leicht fällt und zur zweiten Natur wird.

- Machen Sie eine Lesepause und haben Sie es nicht eilig
Es ist leicht, sich in die sich wiederholende Bewegung Ihrer Augen über die Linien einzuleben, während Ihre Gedanken zu wandern beginnen. In diesem Fall ist es am besten, häufig innezuhalten und sich zu fragen, ob Sie das Gelesene verstanden haben - versuchen Sie, den Text so gut wie möglich zu genießen!

- Vorlesen
Viele Menschen finden es hilfreich, laut auf Spanisch zu lesen, um die Wörter zu hören, mit ihnen vertraut zu werden und ihr gesprochenes Spanisch zu üben. Diese Technik kann dazu beitragen, dass Sie sich mit dem, was Sie lesen, beschäftigen und sich gut unterhalten fühlen.

- Lesen Sie die Nachrichten am Morgen
Gewöhnen Sie sich an, beim Aufwachen eine wichtige Nachricht zuerst in Ihrer Muttersprache und dann auf Spanisch zu lesen. Nachdem Sie sich mit dem Inhalt der Nachrichten vertraut gemacht haben, wird es Ihnen viel leichter fallen, einen Text mit einem ähnlichen Schwerpunkt auf Spanisch zu lesen. Dies ist eine der besten Praktiken für professionelle Übersetzer, die wir auch unseren Kursteilnehmern empfehlen, insbesondere denen, die bereits über ein oberes Mittelstufenniveau in Spanisch verfügen.

- Analysieren Sie den Text, den Sie lesen
Stellen Sie während des Lesens Fragen, versuchen Sie, über den Inhalt des Textes nachzudenken. Es wird Ihnen helfen, es besser zu verstehen und aufmerksamer zu sein.

Wenn Sie anfangen, auf Spanisch zu lesen, werden Sie feststellen, dass es immer einfacher wird. In Lengalia finden Sie eine Vielzahl von Ressourcen, um diese Fähigkeit zu verstärken. Denken Sie daran, dass Sie immer die Kontrolle über Ihre Leseentscheidungen haben. Es ist leicht, überwältigt zu werden, aber das Lesen auf Spanisch sollte eine entspannende Aktivität sein, es ist Ihre Zeit, die Sie genießen können. Wenn Ihnen das, was Sie lesen, nicht gefällt, wechseln Sie das Buch oder machen Sie eine Pause. Nur dann können Sie den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen.

get help